IMG_1463Burg Falkenstein ist eine gut erhaltene und gepflegte Burg im Harz. Sie ist eine relativ kleine Burg und man braucht kaum mehr als eine Stunde um sie gemütlich anzuschauen und die Ausstellung zu besichtigen. Vom Parkplatz, gebührenpflichtig, benötigt man ca. 20 bis 30 Minuten zu Fuß um zur Burg zu gelangen. In der Hauptsaison gibt es die Möglichkeit mit der Falkensteiner Burgbahn die Burg zu erreichen. Für Hin- und Rückfahrt zahlen Erwachsene 4,-€ und Kinder ab 6 Jahren 2,-€.

Wenn man den Weg lieber zu Fuß zurücklegen möchte, in der Nebensaison ist man dazu gezwungen da die Bahn zu dieser Zeit nicht fährt, kann man zwischen einem Wirtschaftsweg und dem Wanderweg wählen. Zu empfehlen ist der Wanderweg, da dieser frei von Verkehr ist. Man sollte aber darauf achten, dass niemand an den sehr steilen Hängen verloren geht. Der Eintrittspreis liegt für Erwachsene in der Nebensaison bei 5,-€ und in der Hauptsaison bei 6,-€, für Kinder ab 6 Jahren jeweils bei 3,50€ und 4,-€. Wobei sich auch eine Familienkarte, zwei Erwachsene und schulpflichtige eigene Kinder, von 13,-€ bis 15,50€ lohnen kann.

IMG_1439Leider ist es in den Räumlichkeiten der Burg nicht gestattet zu fotografieren, was vor einigen Jahren noch für den privaten Gebrauch erlaubt war. Die Räume und Ausstellungen sind sehr gut hergerichtet und man findet interessante Dinge aus mehreren Jahrhunderten.
Die Burg Falkenstein ist auch berühmt dafür, als Kulisse bei vielen verschiedenen Produktionen der DEFA gedient zu haben. Vom Burgfried hat man sogar, bei gutem Wetter, einen Ausblick bis zum Brocken.

In der Hauptsaison werden auf dem Burggelände noch weitere Veranstaltungen angeboten. Unter anderem gibt es Falknervorführungen mit Eulen und natürlich Falken. In gewisser Regelmäßigkeit gibt es auch Vorführungen in der Burgküche. Der Burg ist der Gasthof „Krummes Tor“ angeschlossen, der ausserhalb der Öffnungszeiten nicht erreichbar ist. Der Burgshop ist sehr übersichtlich und nicht mit irgendwelchem Nippes überladen.

IMG_1422Leider gibt es für Kinder nichts positives zu berichten. Wenn die Kinder nicht gerade großes Interesse an Burgen, Schlössern oder Geschichte an sich haben, ist ein Ausflug mit Kinder zur Burg Falkenstein nicht die beste Idee. Den Kindern könnte schnell langweilig werden. Weder auf dem Weg zur Burg, noch auf der Burg selbst gibt es etwas, wie Spielplätze oder etwas vergleichbares, für Kinder. Neben dem Parkplatz befindet sich zwar ein Spielplatz, dieser war aber zu diesem Zeitpunkt baufällig und gesperrt. Im Großen und Ganzen ist die Burg einen Besuch wert, nur mit Kindern, wenn das Interesse dafür nicht vorhanden ist, sollten man lieber ein anderes Ziel wählen.