IMG_6889Unterkünfte in Schweden während der Saison zu finden ist nicht schwer. Aber auch in diesem Fall muss man seine Erfahrungen sammeln. Nicht jede „teure“ Unterkunft ist auch gut. Die Unterschiede von Preis und Leistung sind schon enorm. Unsere Erfahrungen und Angabe beruhen immer auf eine Unterkunft für vier Personen.

 

IMG_7835Auf einem Campingplatz zahlt man beispielsweise für eine kleine Stuga, ca. 12qm, rund 600,-SEK. Die Ausstattung ist dann teilweise auf das nötigste reduziert, Bad bzw Dusche und WC befinden sich dann für alle Gäste in einem Sanitärgebäude, wie auch in manchen Fällen die Küche. Entfernt der Touristenzentren bekommt man für weniger, rund 500,-SEK, eine dreimal so große Stuga mit komplett eingerichteter Küche und Badezimmer. Auf anderen Campingplätzen gibt auch Stugas für eine Nacht, gänzlich ohne Komfort, diese kosten dann, für vier Personen, aber auch  nur rund 300,-SEK.

IMG_7053So kann ich diese Liste fortsetzen. Einen wirklichen Tipp kann man in diesem Fall nicht wirklich geben, außer sich dann doch eine Stuga etwas weiter entfernt von touristischen Zielen zu suchen. Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass sich die Preise für eine Übernachtung auch im Tag sehr unterscheiden. In einem Fall haben wir 580,-SEK gezahlt, die nächste Nacht, wir wollten verlängern, hätte 840,-SEK gekostet. Man sollte sich auf bestimmten Plattformen die entsprechende Unterkunft suchen und zum angegebenen Preis bucht und durchaus damit rechnen für eine weitere Nacht mehr zahlen zu müssen.

IMG_9221Es gibt auch sehr interessante und außergewöhnliche Unterkünfte, wie unsere letzte auf unsere Schwedentour. Die Zimmer waren förmlich in den Fels gehauen und es entstand somit das Gefühl in einer Höhle zu nächtigen. Abschliessend ist einfach nur zu sagen, man kann gut und günstig in Schweden unterkommen. Grundsätzlich gab es keine gravierenden Mängel. Sicherlich das eine oder andere was uns nicht ganz gefallen hat, aber auch das liegt bei jedem selbst.