IMG_8446Elchparks (Älgpark) gibt es Schweden wie Sand am Meer. Der wohl größte ist Grönåsens Älgpark, mit einem rund 1,3km langen Rundgang. Eine Kamera mit gutem Zoom ist von Vorteil, denn die Gehege sind, wie viele andere in Schweden auch, sehr weitläufig. Wir haben in unseren zwei Wochen in Schweden, auch beim Waldspaziergang, leider keine Elche in freier Wildbahn gesehen. Somit bietet sich ein Besuch eines Elchparks an. Diesen haben wir gewählt, weil die Eigentümer auch Stugas vermieten. Diese sind sehr geräumig, sehr gut ausgestattet und sehr preiswert.

IMG_8423Die Eigentümer sind ältere sehr nette Leute. Sie sprechen auch fließend deutsch. Der Park ist gepflegt und die Elche sind gut untergebracht. Der Park (Stand 09.2014) steht aktuell zum Verkauf. Die Summe liegt wohl bei rund 1,3 Mio Euro.
Außer Elchen werden noch diverse Nutztiere gehalten und gezeigt,wie Hühner, Schweine, Ziegen und Tauben. Weiterhin sind zur Anschauung bestimmte Themen in Szene gesetzt, z.B. der Elch im Verkehr, der Elch als Beute eines Jägers.

IMG_8442Und wie sollte es anders sein, ist dem Park ein riesiger Shop angeschlossen. Die Preise sind moderat und das eine oder andere Souvenir ist zu einem erschwinglichem Preis zu bekommen. Ebenso wie Produkte aus Elch, z.B. Elchwurst. Wenn man diese gleich probieren möchte, kann man die Wurst am angrenzenden Grillplatz zubereiten. Der Eintritt liegt bei rund 70,-SEK, was vollkommen gerechtfertigt ist. Wenn man eine der Stugas anmietet ist der Eintritt im Mietpreis enthalten.
Weiter Infos unter: Grönåsens Älgpark