IMG_0393Der Weissenhäuser Strand ist eine Art Ferienpark an der Ostsee. Man kann verschieden große Apartments oder auch Häuser anmieten. Es gibt mit Sicherheit viele Fans und Stammgäste, wir gehören definitiv nicht dazu. Wer seine Ruhe sucht und ein paar ruhige Tage verbringen möchte, ist bei dem Ferienpark gut aufgehoben. Der Park bietet gerade in Bezug auf Kinder nicht all zu viel. Ein großes Spaßbad, ein Dschungelland (Indoorspielplatz) und einen großen Spielplatz draußen. Man muss schon die Gegend erkunden um den Kleinen dann auch etwas zu bieten.

IMG_0289Leider, Fans des Parks mögen uns verzeihen, haben wir nur überwiegend negativ zu berichten. Sicherlich ist unser Denken anders, da wir mit zwei kleinen Kindern unterwegs waren. Aber, wenn man sich in einem solchen Feriendomizil bewegt, möchte man nicht so angestrengt darauf aufpassen müssen, das die Kleinen nicht unter die Räder kommen. Teilweise mussten wir mit den Beiden einige Meter auf der Straße zurücklegen, weil einfach kein Fußweg vorhanden war. Übergänge über die Straße zum Zentrum des Parks sind so gestaltet, das auch ein Erwachsener nicht auf Anhieb feststellt wo die Straße beginnt und wo der Fußweg endet. Leider ist selbst das dort beschäftigte Personal nicht gerade die Art der rücksichtsvollen Fahrzeugführer.

IMG_0681Der Weg zum Strand ist gesäumt von Weideflächen. Diese sind nicht das Problem. Problem ist, dass diese Weiden mit Stacheldraht abgesichert sind. Kinder, welche sich unsicher auf Fahrrädern oder ähnlichem bewegen, sollten diese Wege nicht befahren und sicherheitshalber lieber schieben. Ein Sturz in diesen Zaun hätte fatale Folgen. Was noch erwähnt werden muss, der Ferienpark und der dazugehörige Strandabschnitt liegen direkt neben einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr.

IMG_0256Die Spielplätze sind nicht die modernsten, aber groß genug und mit viele verschiedenen Spielgeräten bestückt. Etwas ironisch ist, ein Schild neben dem Spielsand, „Die angelegten Dünen nicht betreten“. Auch sind einige Dinge auf dem Gelände ausgestellt, wie z.B. ein Boot, welche von den Kindern erstürmt werden, auch hier die Ironie in Form eines Schildes, „Kein Spielgerät“.

 

Das Apartment welches wir hatten war in Ordnung, geräumig und gut ausgestattet. Daran gibt es absolut nichts auszusetzen. Das Frühstück war reichlich und reichhaltig. Alles war ausnahmslos frisch und genießbar. Leider hier aber auch Punktabzug. Am ersten Tag waren tatsächlich die Messer alle. Wir habe uns zu viert ein Messer geteilt. Die Gläser und das Geschirr waren alles andere als sauber. Sicherlich ist es möglich, das wir einfach zu dieser Zeit Pech hatten und das Personal mit der Menge an Gästen überfordert war. Dennoch möchte ich diesen Punkt nicht unerwähnt lassen. Alles in allem werden wir nicht wieder Gäste in diesem Ferienpark werden.